Chronische Schmerzen: Es ist alles verheilt, aber tut trotzdem weh.

Chronische Schmerzen: Nach einer Operation ist alles verheilt, aber es tut trotzdem weh

Manchmal kommt es zu Schmerzen, für die es keine Ursache zu geben scheint. Das ist sowohl für den Arzt als auch für den betroffenen Menschen sehr unbefriedigend.

Unausgesprochen steht der Verdacht im Raum, dass man sich die Schmerzen nur einbildet. Das muss aber nicht sein: Der Körper kann gesund sein, aber im Feinstoffkörper kann es eine Verletzung oder Blockade geben. Da mit den heutigen naturwissenschaftlichen Methoden eine feinstoffliche Verletzung nicht nachweisbar ist, kann man diese feinstoffliche Veränderung nicht objektiv nachweisen.

Ein Beispiel: Jemand erleidet einen sogenannten Hexenschuss. Bei der Untersuchung beim Loch in der Zeit - Chronische Schmerzen Arzt wird keine organische Veränderung festgestellt. Trotzdem kommt es zu starken Schmerzen und damit verbunden zu starker Einschränkung der Bewegungsfreiheit. Sich bücken ist zum Beispiel fast unmöglich. Die Ursache ist in manchen Fällen eine feinstoffliche Blockade in der feinstofflichen Wirbelsäule, verursacht durch ein schockartiges Erlebnis oder eine belastende familiäre Situation, eine Lebenslüge usw.

Aber auch andere Schmerzen können feinstoffliche Ursachen haben. Schmerzen an der Schulter. Eine ziemlich erfolgreiche Managerin hatte seit einem Jahr Schmerzen in der Schulter. Verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen brachten keine grundlegende Besserung. Nach einer Feinstoffberatung, bei der die Schmerzen in der Schulter vorher gar nicht erwähnt worden waren, waren die Schmerzen weg. Offenbar wurden die feinstofflichen Kanäle, in denen es zu einer Blockade gekommen war, durch die Feinstoffberatung wieder frei.

Falls chronische Schmerzen vorliegen, bei denen schon abgeklärt worden ist, dass keine

Zu Eis erstarrt - chronische Schmerzen, erstarrter Energiefluss im Feinstoffkörper

organische Ursache vorhanden ist, macht es unter Umständen Sinn, es einmal feinstofflich untersuchen zu lassen. In der Feinstoffpraxis kommt es immer wieder einmal vor, dass jemand Schmerzen hat, obwohl die Ärzte nach gründlicher Untersuchung keinen organischen Befund feststellen können.

Oft wird dann von psychosomatischen Störungen gesprochen. Allerdings wird ohne eine feinstoffliche Betrachtung nicht klar, wie die Psyche auf den Körper wirkt. Das Konzept der Feinstoffkörper, das in allen Kulturen seit Jahrtausenden bekannt ist (Hildegard von Bingen, das alte Ägypten, Ayurveda in Indien, Akupunktur in China) hat es da leichter. In diesen Traditionen gibt es nicht nur einen physischen Körper und eine abstrakte, rein geistige Psyche, sondern mehrere feinere Körper. Diese feineren Körper haben Energiekanäle. Deshalb können sie auf der feinstofflichen Ebene beeinflusst werden. Menschen mit feinerer Wahrnehmung können die Blockaden sehen oder spüren, und an der Stelle helfen. Die Hilfe findet durch eine Unterstützung der feinstofflichen Selbstheilungskräfte statt, die werden aktiviert.

Falls Sie mit chronischen Schmerzen konfrontiert sind, schon alles probiert haben, dann können Sie gerne bei mir anrufen. Am Telefon können wir dann besprechen, ob eine feinstoffliche Untersuchung möglich und sinnvoll ist.

Meine Telefonnummer: 030-22012917

Feinstoffpraxis Lüttgau
Stubenrauchstr. 72
12163 Berlin

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen