Hintergründe von Familienkonflikten

Hindergründe von Familienkonflikten

Lebensereignisse können innere Unordnung in einem Menschen verursachen, die oft über Jahre Konfliktsituationen begünstigt.

So soll z. B. laut einer Studie des Max-Planck-Instituts, die Mehrheit der Paare ein Jahr nach der Geburt des ersten Kindes deutlich weniger glücklich sein als zuvor. Auswirkungen sind Erschöpfung, viel Streit oder Entfremdung in der Partnerbeziehung, bis zu Konflikten mit den eigenen Eltern.

Die Auswirkungen können sich auch später bei den Kindern zeigen, z.B. in Schulversagen und heftigen Pubertätskonflikten. Wird die Situation feinstofflich betrachtet, können sich die ursächlichen Blockaden auch nach Jahren durch eine Unterstützung lösen. Das Miteinander wird verständnisvoller und entspannter.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen