Richtiger Umgang mit Trennungsschmerz

Richtiger Umgang mit Trennungsschmerz

Trennungsschmerz ist eine der heftigsten Emotionen, die jeder am liebsten so schnell wie möglich los wäre. Für viele ist die Versuchung groß, sich zu betäuben – zum Beispiel durch Schmerztabletten oder Alkohol. Andere stürzen sich in die Arbeit oder lenken sich durch Sport oder andere Freizeitaktivitäten ab.

Dabei kann Trennungsschmerz hilfreich sein, wenn man angemessen damit umgeht. Wie andere feinstofflichen Schmerzempfindungen auch weist er auf eine Verletzung im Feinstoffkörper hin. Und die bleibt, wenn man den Schmerz nur betäubt und sich nicht um die Ursache kümmert.

Die Qualität des Trennungsschmerzes lenkt die Aufmerksamkeit auf die Verletzung im Feinstoffkörper. Und damit kann man die Ordnungsprinzipien des Feinstoffkörpers unterstützen. Ähnlich wie die Selbstheilungskräfte des Körpers automatisch dafür sorgen, dass der Körper wieder gesund wird, wenn optimale Bedingungen vorhanden sind, so arbeiten die Ordnungsprinzipien daran, die Ordnung im Feinstoffkörper wiederherzustellen.

Wenn Sie möchten, dass eine Trennung schnell und nachhaltig verarbeitet wird, dann lassen Sie sich helfen: Ein Feinstoffberater sorgt für die optimalen Bedingungen, dass die Ordnungsprinzipien die Verletzungen im Feinstoffkörper auflösen. Prozesse, die sich sonst über Monate oder gar Jahre hinziehen würden und einen großen Teil Ihrer Kraft binden würden, können sich so innerhalb von wenigen Tagen vollziehen.

Durch die Unterstützung der natürlichen Ordnungsprinzipien werden nicht nur “irgendwie” die quälenden Gedanken und Gefühle zum Verschwinden gebracht, sondern man kommt mehr in Kontakt mit seiner eigenen Individualität, seinem eigenen Wesen. In der Regel kann man dann mit größerer Gelassenheit den Herausforderungen des Lebens gegenübertreten.

Termin für eine Beratung vereinbaren: -> Kontakt
oder um Rückruf bitten…

Lesen Sie mehr: Methode und Beratung