Hilfe bei Bindungsangst

Hilfe bei Bindungsangst

Wenn in einer Beziehung der eine mehr Nähe wünscht und der andere mehr Abstand, kann das zu Spannungen führen, an denen eine Beziehung zerbrechen kann.

Bindungsängste, wie andere Ängste auch, können durch verletzende Erlebnisse in der Vergangenheit verursacht sein. Die Beziehung zu den eigenen leiblichen Eltern kann in der Kindheit Verletzungen im Feinstoffkörper hervorgerufen haben. Unverarbeitete Erlebnisse können wie eine Blockade im Feinstoffkörper wirken. Sobald diese Blockade aufgelöst ist, kann man in Situationen, die vorher Angst oder Nervosität ausgelöst haben, ruhig und gelassen bleiben.

Die Ursache für Bindungsangst liegt oft in einem Zeitraum vor der jetzigen Beziehung. Ein Schock oder eine andere traumatische Erfahrung kann oberflächlich verarbeitet sein: Und irgendein für andere nichtiger aktueller Anlass führt zur Panik oder unverhältnismäßig starken Emotionen. Statt den Partner so wahrzunehmen wie er ist, kann es zu Projektionen kommen: Die eigenen Erwartungen sind durch Erfahrungen mit den leiblichen Eltern geprägt. So kann man dann manchmal überrascht feststellen, dass man sich wie der eigene Vater verhält oder man befürchtet, dass die Partnerin sich wie die eigene Mutter verhält.

Erlebnisse in der Vergangenheit können auch noch nach Jahren dazu führen, dass man das Gefühl hat: Ich stehe neben mir, oder ich bin außer mir vor Angst. Unverarbeitete Erlebnisse sind wie eine Verletzung im Feinstoffkörper. Auch wenn der physische Körper keine Spuren davon aufweist, kann im Feinstofflichen doch eine Unordnung eingetreten sein.

Effektive Hilfe bei Bindungsangst durch Feinstoffberatung

In der Feinstoffpraxis kann man heute vielfach sehr effektiv und schnell helfen. Statt sich nur um die aktuelle Krise zu kümmern, geht es darum die feinstofflichen Ursachen zu erkennen und die Ordnungsprinzipien des Feinstoffkörpers zu unterstützen. (Siehe Methode und Beratungen)

Bindungsangst geht vielfach einher mit mangelndem Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Das ist vermutlich eine Folge von einer Unordnung im Feinstoffkörper. Die damit verbundene innere Unruhe verhindert, dass man den Kontakt zu den eigenen inneren Quellen von Lebensfreude und Energie behält.

Wenn Sie Fragen zu der Arbeit der in der Feinstoffpraxis haben, dann können Sie mich gerne anrufen: > Kontakt
Was wird bei einer Beratung in der Feinstoffpraxis gemacht? Lesen Sie mehr…

Wenn Ihr Partner / Ihre Partnerin Bindungsangst hat: Lesen Sie mehr...